Wichtige Informationen im Umgang mit LiPo/LiFePo Akkus

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und lesen die Hinweise aufmerksam durch!

Grundsätzlich empfehlen wir immer die Nutzung eines voll digitalen Ladegerätes wie z.B. das imax B6.
Nur mit so einem Ladegerät können Sie die einzelnen Werte für die Ladung/Entladung Ihrer Akkus optimal einstellen und überwachen, was die Akkus auf Dauer mit einer langen Haltbarkeit und optimaler Leistung danken werden!

Wir unterziehen unsere Akkus während der Lagerzeit einer ständigen Kontrolle auf korrekte Lagerspannung

bei LiPo Akkus ca. 3.8V, bei LiFePo Akkus ca. 3.3V pro Zelle. Außerdem werden alle bestellten Akkus vor Versand nochmals komplett auf Unversehrtheit und korrekte Spannung geprüft, so dass Sie ausschließlich voll funktionstüchtige Ware von uns erhalten.

Bitte beachten Sie, dass bei allen Modifikationen an den Akkus sämtliche Garantie- und Gewährleistungsansprüche verloren gehen. Prüfen Sie daher immer vor solchen Veränderungen die Akkus auf Unversehrtheit und technische Funktion. Spätere Garantieansprüche können nicht berücksichtigt werden!


Damit Sie auch lange Zeit Freude an Ihren Akkus haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Lithium-Polymer-Akkus (LiPo) bzw. Lithium-Eisenphosphat-Akkus (LiFePo) bedürfen einer speziellen Behandlung und dürfen NUR mit einem Lithium Ladegerät mit integr. Balancer sowie einer Sicherheitsabschaltung geladen werden. Besondere Vorsicht und ein passender Umgang mit den Hochleistungsakkus gilt sowohl beim Laden und Entladen als auch bei der Lagerung.

Eine Fehlbehandlung kann zu Deformationen, Explosionen, Feuer, Rauchentwicklung und Vergiftungsgefahr führen. Die Akkus dürfen in

keinem Fall in eine Mikrowelle platziert oder ähnlichen Strahlungsquellen ausgesetzt werden.

Die Nichtbeachtung der Anleitungs- und Warnhinweise kann zu Leistungseinbußen, Verletzungen Bränden und/oder sonstigen Defekten

führen. Eine allmähliche Verringerung der Kapazität durch den Gebrauch ist normal und harmlos uns stellt keinen Qualitätsmangel dar.

Dies gilt ebenfalls bei längerer Lagerung unter zu hohen oder zu niedrigen Temperaturen. Innerhalb von Geräten montierte Akkus sind

nach dem Gebrauch zu entfernen., ferner sollten die Geräte nach dem Gebrauch immer ausgeschaltet werden, um Tiefenentladung zu

vermeiden. Die einzelnen Zellen eventuell defekter Akkupacks dürfen nicht nachträglich zu neuen Packs verschaltet werden.

Die Unterschiede in der Zyklenzahl, dem Innenwiderstand und der Spannungslage sowie der Kapazität unterschiedlicher Zellen kann zu

Defekten und Fehlfunktionen führen. Defekte Lipo Akkus sind unverzüglich dem Recycling System zuzuführen. Diese Anleitung muss

sicher aufbewahrt werden und im Falle einer Weitergabe der Akkus dem nachfolgenden Benutzer unbedingt mit ausgehändigt werden.

 

Der Hersteller/Importeur/Verkäufer übernimmt keine Verantwortung für eventuell durch die unsachgemäße, zweckfremde,

fahrlässige und/oder mutwillige falsche Benutzung dieser Produkte entstandene Schäden.

Der Hersteller/Importeur/Verkäufer kann auch nicht für indirekt vom Produkt ausgehende Sach- und/oder Personenschäden

haftbar gemacht werden. Durch Erwerb des Akkupacks übernimmt der Käufer die volle Verantwortung über alle mit Lithium

Akkus verbundenen Risiken. Sollten Sie mit dieser hiermit eindeutig ausgesprochenen Nutzer-Verantwortung nicht

einverstanden sein, können Sie den/die Akkupack(s) im UNBENUTZTEN Originalzustand gegen Erstattung des Kaufpreises

zurückgeben.

 

Hinweise zu den Angaben auf den Akkus.

Die Angaben auf den Akkus werden Anhand eines Beispiel-Akkus mit folgenden Daten erklärt.

 

2S2P (7,4V) Akkupack mit 5000 mAh und einer angegebenen Entladerate von max. 40C

 

2S2P steht für die Zellenanzahl und deren Verschaltung. Im Beispiel wurden 2 Zellen seriell verschaltet (2S), zu denen jeweils eine

Zelle parallel geschaltet wurde (2P). Insgesamt sind es also nochmals 2 parallel verschaltete Zellen. Durch die Serienschaltung wird die

Spannung erhöht, da jede einzelne Zelle über maximal 4,2V (LiPo) bzw. 3.6V (LiFePo) Leerlaufspannung verfügt.

Die Parallelschaltung der Zellen sorgt für eine Erhöhung der Kapazität.

 

7,4V ist in dem Fall die Nennspannung des 2S2P Akkus, denn nur die in Serie verschalteten Zellen erhöhen die Spannungslage. Die

Leerlaufspannung direkt nach dem Aufladen beträgt bei LiPo-Zellen jeweils 4,2 Volt (LiFePo 3.6V). Demnach hat ein vollständig

aufgeladener 2S2P LiPo Akkupack 8,4V (LiFePo 7.2V) Spannung im Leerlauf.

 

5000 mAh bedeutet, dass die Kapazität des Akkus 5000 Milliamperestunden (mAh) oder auch 5,0 Amperestunden (Ah) beträgt. Die

maximal nutzbare Kapazität hängt von den Platzverhältnissen in Ihrem Modell ab. Generell führen höhere Kapazitätswerte (bei gleicher

Baugröße) zu einer längeren Betriebszeit.

 

40C bedeutet die dauerhafte Belastbarkeit des Akkupacks. Die Belastbarkeit lässt sich wie folgt direkt ausrechnen. Kapazität in Ah

multipliziert mit der C-Rate. Im Beispiel ergeben sich damit 200 A (5Ahx40C), der Akkupack dürfte also mit 200 Ampere eine Stunde

lang belastet werden. Da aber seine Kapazität schon sehr viel früher zu neige gehen würde, sind diese Angaben eher als Spitzenwerte

für den Zeitraum einer Akkuentladung zu sehen. Eine höhere C-Rate ermöglicht eine höhere Energieabgabe in kürzerer Zeit, das

Modell wird also mehr Leistung zur Verfügung haben.

 

Hinweise zum Laden von LiPo-Akkus/Akkupacks

 

Da wir die richtige Ladung und Entladung der Zellen nach Auslieferung nicht überwachen können, wird jegliche Haftung für

direkte und indirekte Schäden (auch Folgeschäden) ausgeschlossen.

 

Während des Ladevorgangs muss der Akkupack auf einer nicht brennbaren, hitzebeständigen und nicht leitenden Unterlage liegen!

Brennbare oder leicht entzündliche Gegenstände sind von der Ladeanordnung fernzuhalten und die Akkus dürfen nur unter Aufsicht

geladen werden. In Reihe geschaltete LiPo/LiFePo Zellen im Pack dürfen nur gemeinsam geladen werden, wenn die Spannung der einzelnen Zellen nicht mehr als 0,05V differiert. Bei Differenzen muss die Zellspannung vor dem Ladevorgang durch Einzelzellladung oder Einzelzellentladung möglichst genau ausgeglichen bzw. ausschließlich im Balancer Modus geladen werden.

Für das Laden von LiPo/LiFePo Akkus dürfen nur dafür geeignete Ladegeräte (nach dem CCCV Ladeverfahren) mit den dazugehörigen Ladekabeln verwendet werden. Jede Manipulation am Ladegerät bzw. Ladekabel kann zu schwerwiegenden Schäden führen! Der Balanceranschluss des Akkus ist beim Laden immer an der entsprechenden Buchse des Ladegerätes anzuschließen, nur so kann der Ladezustand jeder einzelnen Zelle vollständig überwacht werden.

Bitte beachten Sie,dass bei Nichtverwendung eines Balancers der Garantieanspruch erlischt. Die Polarität darf nicht verwechselt werden, andernfalls drohen Schäden am Ladegerät. Der maximale Ladestrom richtet sich nach der Akkukapazität, Werte von 1C sollten nicht überschritten werden. Als Beispiel sei ein 5000 mAh Akkupack genannt, welcher mit höchstens 5 Ampere Ladestrom aufgeladen werden darf. Vor dem Ladevorgang muss unbedingt die korrekte Zellenanzahl, der maximale Ladestrom, die zum Akkupack gehörige

Ladeschlussspannung sowie ggf. die Entladeschlussspannung kontrolliert werden. Der Akkupack muss frei von sichtbaren Schäden

sein, bevor er aufgeladen wird. Defekte Akkupacks NICHT aufladen!

 

Die folgenden Spannungswerte sind nicht zu über- und unterschreiten!

 

LiPo Akkus:

Nennspannung: 3.7V/Zelle

Entladeschlussspannung (Last): 3.5V/Zelle

Ladeschlussspannung: 4,2 V/Zelle

 

LiFePo Akkus:

Nennspannung: 3.3V/Zelle

Entladeschlussspannung (Last): 2.8V/Zelle

Ladeschlussspannung: 3.6V/Zelle

 

Beachten Sie zum einstellen der Werte die Bedienungsanleitung des Lade/Entladegerätes! Ladegeräte, die eine Einstellung einer

höheren als hier angegebenen Lade- oder Entladeschlussspannung ermöglichen, dürfen nicht benutzt werden!

 

Weitere Hinweise

Immer einen Mindestabstand von 3 Metern zu brennbaren Materialien einhalten!

Niemals den Akku in Wasser, Salzwasser, Getränke oder sonstige Flüssigkeiten eintauchen!

Niemals den Akkupack mechanischen Belastungen (z.B. Verdrehen, Druck) aussetzen!

Niemals den Akkupack auseinandernehmen, öffnen oder mechanisch verändern!

Niemals die Balanceranschlüsse für die Entladung nutzen!

Niemals Akkutechnik im Mischbetrieb einsetzen!

Möglichst den Akkupack in einem Charge Bag (spezieller Beutel zum Schutz vor Feuer) auf- und entladen und lagern!

 

Hinweise zur Handhabung

Die Akkus sind kein Spielzeug und dürfen daher nicht in die Nähe von Babys oder Kleinkindern gelangen. Sollten Akkus verschluckt

worden sein, so ist sofort ein Arzt oder Notarzt aufzusuchen!

Niemals die Akkus kurzschließen! Permanente Kurzschlüsse führen zur Zerstörung des Akkus, hohe Temperaturen und ggf.

Selbstentzündung können die Folge sein. Die Akkutemperatur beim Entladen darf in keinem Fall über 60°C ansteigen (gemessen an

der Außenhülle). Der zulässige Temperaturbereich beim Laden und Lagern von LiPo-Akkus beträgt 0-50°C.

Die mit Schrumpfschlauch ummantelten Akkupacks dürfen keinesfalls mechanisch beschädigt werden. Die Folie der einzelnen Zellen

könnte beschädigt werden und somit ggf. ein Brand entstehen. Die Befestigung im Modell muss daher so erfolgen, dass selbst bei

einem Unfall, Crash oder dergleichen der Akkupack nicht beschädigt werden kann.

 

Lagerung

Die Akkus bitte unbedingt auf einer nicht brennbaren, hitzebeständigen und nicht leitenden Unterlage lagern!

LiPo/LiFePo Zellen sollten mit einer Kapazität von 40-50% gelagert werden. Da Lithium Akkus generell keinen Memory-Effekt und auch nur eine sehr geringe Selbstentladung aufweisen, kann eine Lagerung für bis zu 6 Monate ohne Probleme erfolgen. Sinkt die Spannung der Zellen innerhalb der Lagerungszeit unter 3.7V bei LiPo bzw. 3.3V bei LiFePo Akkus, so sind diese unbedingt nachzuladen.

Eine Tiefenentladung und Lagerung im Entladenen Zustand (Zellenspannung < 3V(LiPo) 2.5V(LiFePo)) machen den Akku unbrauchbar!

 

* * * * Lipo World wünscht allseits guten Flug und schnelle Fahrt! * * * *

 

Qualität

Bewertungen zu lipoworld.de
Lipo World - Modellflug 24

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns.

Email: info@lipo-world.de
--------------------------------------
Wir melden uns umgehend
bei Ihnen zurück.

Zahlungsweisen

Wir bieten folgende
Bezahlmöglichkeiten an:

Lipo World - Zahlungsweisen

Versandpartner

Lipo World - Versandpartner

Kontakt  I  Impressum  I  AGBs  I  Widerrufsbelehrung  I  Versand  I  Datenschutz  I  Copyright 2014 lipoworld.de